Krankheitsbild

Die Symptome einer Flugsucht treten bereits nach wenigen Tagen Flugentzug auf. Diese können sich wie folgt zeigen :

  
  • Ständiges Absuchen des Luftraumes nach Traffic1 (aus dem Bürofenster, aus dem Auto oder auch vom Fahrrad)
      
  • Umrechnung des voraussichtlich am Monatsende verbleibenen Geldes in Flugstunden
      
  • Anweisungen des Vorgesetzten mit Roger oder Wilco zu bestätigen
      
  • Bevor man sein Auto startet macht man eine Predriveinspection und unterschreibt das Serviceheft

    Als ziemlich sicheres Anzeichen einer schweren Erkrankung im fortgeschrittenen Stadium kann das morgendliche Abhören der ATIS2 des nächstgelegenen Verkehrsflughafens angesehen werden (meistens passiert dieses direkt nach dem Aufstehen). In fast allen Fällen tritt eine Prioritätenverlagerung auf. Hierbei kann zum Beispiel ein plötzlicher Anruf mit der Androhung eines bevorstehenden Fluges sämtliche Planungen für den Rest eines Tages zunichte machen. In den meisten Fällen kommt es hierbei zusätzlich zu erheblichen Spannungen im persönlichen und familiären Umfeld des Erkrankten (Stichwort : diplomatic clearance3).

    Zusätzliche Anzeichen einer akuten Flugsucht :
      
  • Verwendung eines POH4 als Kopfkissen (und das bereit halten von mehr als fünf weiteren POH im Bücherregal)
      
  • Mehr Bewunderung für ein neu erworbenes Flugzeugmodell zu zeigen, als für die neue Frisur der Frau
      
  • Jede Zeitung zu kaufen in der ein Flugzeug abgebildet ist
      
  • Das Haus nicht ohne Flightkit5 zu verlassen
      
  • Zu behaupten ein vierstündiger Flug in FL180 ohne Druckkabine, ohne Toilette und mit Sauerstoffmaske sei etwas großartiges


    1 Traffic : Luftfahrzeuge die den eigenen Flugweg voraussichtlich kreuzen werden
    2 ATIS (Aerodrome Terminal Information Service) : Über Funk automatisch ausgetrahlte Information eines Flughafens. Enthält u.a. das aktuelle Wetter und die aktuelle Landebahn
    3 diplomatic clearance : Zeitlich begrenzte Freigabe für einen Flughafenbesuch. Wird durch die Ehefrau/Lebensgefährtin erteilt.
    4 POH : Pilot Operating Handbook : Handbuch eines Flugzeuges, in dem alle Parameter eines Flugzeuges festgehalten sind
    5 Flightkit : Anderes Wort für Pilotenkoffer. Enthält neben der Fluglizenz und dem persönlichen Flugbuch diverse andere selten benötigte Utensilien. Aufgrund der Menge an Utensilien kann so ein Flightkit beachtliche Größen annehmen. Man muß sich deshalb schon mal die Frage gefallen lassen : "Wohin man mit dem schweren Gepäck vereisen möchte"